Conference 2012

Demand Side Management: Potenziale und Erfahrungen

Mittwoch, 21. November 2012, 13:15-18:00, ETH Zürich, Hauptgebäude, Semper Aula

Anmeldung (PDF)

Programm (PDF)

Programm:

 

13:15
Begrüssung Dr. S. Banfi
Präsidentin SAEE
13:25-13:50

(Duales) Demand Side Management: Alter Wein in neuen Schläuchen?

(Folien_Reinhard_Madlener, 1MB)

Prof. Reinhard Madlener Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften, insb. Energieökonomik, RWTH Aachen; sowie CEPE ETH Zürich und DIW Berlin

13:50-14:15 Rolle des DSM im Rahmen der Energiestrategie 2050

(Folien_Markus_Bareit, 500 KB)

Markus Bareit
Bundesamt für Energie 
14:15-14:40

Intelligentes Energiesystem der Zukunft am Beispiel der Modellstadt Mannheim

(Folien_Andreas_Kiessling, 670 KB)

Andreas Kiessling
MVV Energie Mannheim
14:40-14:50 Prämierung SAEE Student Award
14:50-15:20 Kaffee-Pause mit Postersession
15:20-15:45

DSM aus Sicht eines Elektrizitätsverteilunternehmens: Erfahrungen und Einschätzungen von ewz

(Folien_Lukas_Kung, 200 KB)

Dr. Lukas Küng
Leiter Verteilnetz ewz und Mitglied der Geschäftsleitung
15:45-16:10

Volkswirtschaftliche Auswirkungen einer Einführung von „Smart Metering“ in der Schweiz

(Folien_Andre_Muller, 200 KB)

André Müller
Partner Ecoplan
16:10-17:30 Podiumsgespräch mit Referenten

 

Eintretensvotum von Jens Hauggaard, Landis+Gyr

(Folien_Jens_Hauggaard, 700 KB)

Moderation: Hans-Peter Burkhard, Direktor Zentrum für nachhaltige Unternehmens- und Wirtschaftspolitik Universität Zürich (CCRS)
17:30-18:00 Apéro riche

Anmeldung erforderlich!

Tagungsgebühren:

Nicht-Mitglieder: 150 CHF (Gratis bei Anmeldung für Mitgliedschaft 2013); Studierende: 30 CHF (Gratis bei Anmeldung für Mitgliedschaft 2013)
Für SAEE/IAEE-Mitglieder kostenlos.

Der Anlass wird unterstützt durch:

landis_gyr_rgb_tag

Partner:

esc